Unser Spielraum

Die Sonnenmaus hat ein Haus. Uns stehen rund 120 m2 aufgeteilt auf 3 großzügig angelegte Schwerpunkträume und großer Vorraum mit Garderobe, Küche, Bad- und WC zur Verfügung. Und natürlich unser großer Garten, mit mehr als 1.000 m2 bietet er Platz für Gemüse- und Kräuterbeet, Schaukeln, Klettergerüst, Sandspielplatz, Bäume und Hecken zum Verstecken sowie Rad- und Geräteschuppen.

Innenraum

Unser Bewegungsraum: Er verfügt über eine flexible Holzkonstruktion, auf der Seile und Turngeräte variabel montiert werden können. Eine dicke Turnmatte, Hängematten uvm. bieten unseren Kindern auch drinnen ideenreichen Bewegungsspaß.

Das blaue Zimmer ist das Rückzugsgebiet für alle, die Ruhe suchen, mit den Pikler-Materialien arbeiten möchten oder gerne Rollenspiele spielen. Auf den Matratzen knotzend gemütlich Bücher anschauen, Geschichten hören oder musizierien. In der Mittagsruhezeit können jüngere Kinder hier schlafen oder rasten.

Unser riesiger Hauptraum mit Montessoribereich: Hier steht unser Esstisch an dem wir gemeinsam Frühstücken und Mittagessen und auch dazwischen frisches Bio-Obst "schnabulieren". Unsere große Malwand und unser Werk- und Bastelbereich bieten viel Platz für kreatives Schaffen. Eine Spielecke mit einer großen Materialiensammlung, wie z.B. Kapla, Bauklötze, Lego, Eisenbahn weckt unsere Konstruktionslust. Die kleine aber feine Biblio- und Audiothek lädt ein zum Schauen und Hören. Auf unserer grossen Malwand verleihen wir unserer künstlerischen Kreativität Ausdruck. Und im Montessoribereich steht die fokussierte Beschäftigung mit den Montessori- & Lernmaterialien im Zentrum.

Nicht zu vergessen unsere Küche. Hier werden die Mahlzeiten aus regionalen, saisonalen und biologischen Zutaten zubereitet - das ist gesund und schmeckt echt köstlich! Gemeinsames Kochen macht allen besonders viel Spaß.

 

 

Freiraum
Haus_und_Garten Sandkiste Schaukel_und_Balanzieren
Unser riesiger Garten hat verschiedene Bereiche: Mit unseren selbst angelegten Kräuter- und Gemüsehochbeeten lernen wir viele Arten kennen. Beim Gießen und Pflegen unserer Beete kosten wir immer wieder unsere Ernte.

Wir haben viele Tiere im Garten: Kleine und größere Vögel, bunte Schmetterlinge, Igel- und  Eidechsenfamilien, viele viele Käfer und Maulwürfe, von denen wir aber leider immer nur die Hügel sehen.

Das Klettergerüst, –seil und unser Balancierweg fordert und fördert unsere volle Geschicklichkeit. Schaukeln und eine Rutsche von unserem eigens aufgeschütteten (Rodel-)Hügel sind natürlich auch da!

Im großen, sechseckigen Sandspielbereich können wir Kuchen und Matschknödel formen, mit den Baggern und Schaufeln graben und Burgen bauen.

Im Sommer stellen wir unsere Plantschbecken auf, machen mit dem Schlauch lustige Wasserspiele oder erfrischen uns auf der schnell hergezauberten Wasserrutsche.

Unser Hecken und Bäume bieten uns viel Platz zum Verstecken und Spielen. Der Kirschbaum und die Hollerstauden bringen uns im Frühling und Sommer zusätzlich Köstlichkeiten auf den Tisch.

Unser Garten bietet weiters Raum und Gelegenheit zum Austausch zwischen Eltern, Großeltern und BetreuerInnen während der Abholzeit, bei dem einem oder anderen Gartenfest oder bei der herbstlichen Gartenarbeit und bei gemeinsamen Abenden.